Frage2769     Home     Bibel    phpbb - Forum, nur für bibelbezogene  Fragen       

 
Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===
> 2769  Zungengeschnatter
 zum Neuen Testament

Forumfrage: Forumantwort:

Lieber N:N:    22.05.06

so, nun habe ich Deinen Brief genau gelesen, musste zuerst herausfinden, was von mir und was vor Dir ist.

Meine Intention ist einfach Folgende:
 Diejenigen, die noch nicht in der Okkultpfingstlügenbewegung voll integriert sind und damit für die Ewigkeit Verlorene, weil garantiert nicht bekehrt, aufzurütteln.
 Deswegen vertreibe ich auch  Pfingstlerfilme,  (Gratis),   mit der ganzen Betrugs und Besessenheit Darstellungen und dem Zungengeschnatter.
Jeder normale Mensch wird dann sofort merken, dass es da nur um Vereinahmung der niedrigsten menschlichen Instinkte, Dämonie- Betrug- aber nie um die Errettung der Seele geht.

Das ist ein ähnlicher Mechanismus wie bei den Kirchen, wo mit Gewalt oder mit Betrug gearbeitete wird. (Schwert und Kindertaufe)  
Ähnliches kannst Du auch in gewissen Brüderbewegungen finden. Da geht es manchmal darum, Mitglied zu sein (auch wenn es keine Mitgliedlisten gibt…) aber die Wiedergeburt durch Reue und Busse und den erretteten Glauben ist nicht immer im Leben ersichtlich.
Ich bin weder Baptist noch ein Bruder- Bruder sondern einfach ein durch Gnade wiedergeborener Christ.

Was wolltest Du mit Gideon sagen?

Herzliche Grüsse

Hans Peter

http://www.antipas13.net/WolfFritz/wolffr1.htm
http://www.antipas13.net/RogerLiebi/rogerinv.htm
http://www.antipas13.net/Ebertsaeuser/leer.htm
http://www.antipas13.net/themen/irrlehrer.htm
http://www.antipas13.net/charism/Ps1.htm

www.act2.ch

Skype: hanspeterwepf

0041 52 721 2468

 

22.05.06

Die Korinther der urchristlichen Zeit sind ein Bild für die heutige Zerrissenheit, Spaltung, Unsicherheit und Angst in den Kirchen und Gemeinden. Nicht das Wortevangelium, das Paulus predigte, war der Masstab, sondern ein erlebnisorientiertes „Christentum“ nach menschlich erdachten Kriterien.  Ein Evangelium, das sich auf seelische Begebenheiten, bzw. Empfindlichkeiten stützte.

Was sich heute in der Charismatik abspielt, läuft genau auf dieses  Muster  hinaus. Nicht die biblische Bekehrung/Wiedergeburt ist der richtige Angelpunkt, sondern, die „Beigabe“, bestehend aus Visionen, Prophetien, Wunder und dergleichen mehr. Dargestellt durch die „Geistestaufe“.  Paulus bezeichnete ihre Vertreter als „Superapostel“.

Eine Kostprobe: Wir wissen von „dem Pfahl im Fleische“ des Paulus. (Ohne genaue Kenntnis seiner Krankheit zu haben).

Nach charismatischem Verständnis war es seine Schuld, krank gewesen zu sein. Er hatte zu Gott gebeten, anstatt der Krankheit „zu befehlen“. . Auf eine solche Auslegung muss man erst kommen!

Die char. Geistestaufe ist ein seelisches Produkt, dass bei  entsprechender und medialer Voraussetzung als ein geistliches Power-Erlebnis empfunden wird. Wenn eine bestimmte  psychische Grenze überschritten wird, stellen sich Phänomene ein, die ein neues Bewusstsein entstehen lassen. Diese Bewusstseinsveränderung entsteht durch Ekstase. Nichts Neues unter der Sonne. Gleiche Verhaltensmuster finden sich in anderen Religionen, wie auch der Esoterik.

 

Mit freundlichem Gruss Berndt