Frage2780    Home     Bibel    phpbb - Forum, nur für bibelbezogene  Fragen       

 
Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===
> 2780 Aus einem  "christlichen"?? Forum

Aus einem "christlichen"?? Forum

Unter Vorbestimmung verstehen wir Gottes ewige Anordnung, vermöge deren er bei sich beschloß, was nach seinem Willen aus jedem einzelnen Menschen werden sollte!"

Johannes Calvin; aus der Institutio, Buch III, Kap. 21
 Die Lehre der Schrift über:    Auserwählung   1110  Die "Frucht" Calvins

 >Unter Vorbestimmung verstehen wir Gottes ewige Anordnung, vermöge deren er bei sich beschloß, was nach

> seinem Willen aus jedem einzelnen Menschen werden sollte!"

 Wenn man den oberen Satz aus dem Zusammenhang reissen würde, wäre er gar nicht schlecht und die Antwort zu "was nach seinem Willen aus jedem einzelnen Menschen werden sollte" müsste lauten: Gott hat beschlossen, dass jeder und jede gerettet werden und will daher, dass jeder Mensch Christ wird, indem er Jesus als Herrn und Heiland annimmt und IHM nachfolgt.

 Leider meint das Calvin nicht, sondern er phantasiert in seinen philosophischen Gedankenkreisen darüber, dass Einzelne Geschöpfe für den Himmel und der Rest Geschöpfe für die Hölle werden sollten. Das ist keine Schriftauslegung, sondern Religionsphilosophie - also anstatt die Bibel zu befragen, macht Calvin sich seine privaten Vorstellungen, wie es sein könnte, sollte oder müsste und widerspricht diametral den Aussagen von Gottes Wort. 

 Ebenso tun es alle seine Nachfolger und das bis auf den heutigen Tag. Ein Beispiel wäre die Website https://www.lebensquellen.de, in der ein "Meister der Theologie" (https://blog.solagratia.org/sebastian_heck), namens Sebastian Heck (*), Calvin nacherzählt. Er schreibt dort "Ich bin begeistert über den Kalvinismus! Ich liebe den Calvinismus!" (https://www.lebensquellen.de/index.php/category/vorherbestimmung


 Ich persönlich unterscheide bei Irrlehren wie etwa dem Calvinismus oder dem Pfingstlertum, den Zeugen Jehovas, dem Luthertum, dem Katholizmus, dem Islamismus etc. zwischen Tätern und Opfern: Das o.g. Zitat aus der "christlichen" Hompage, das ich im Zusammenhang gelesen habe, ist m.E. von einem Opfer, das mir leid tut.

 

S. Hecke, H.W. Deppe, J. MacArthur, J.Piper, A.Pink und der Rest der Nachfolger Calvins sind m.E. jedoch echte Täter und als solche werden sie sich auf zu verantworten haben.

  

Maranatha !

peter

P.S. * hat Herr Heck und die Meisterschule in Ewersbach nie den Satz in Gottes Wort gelesen, dass sich _keiner_ Meister nennen soll. Der Herr selbst hat diesen Dünkel klar verboten:
Matt 23:10 Auch sollt ihr euch nicht Meister nennen lassen; denn einer ist euer Meister, der Christus.
 
Was ist das für eine Meisterschule in Ewersbach ? Machen da nicht die liberalen Feg'ler Leute zu "Pastoren" etc. ? Würde mich sehr interessieren.
 

 

 

"