Frage 2223

Home       Bibelkreis.ch    Download dieses Frame mit rechter Maustaste: ==> 2223  1. Kor 15.34

 

Lieber Hans Peter,

 

Wir haben eine Glaubensschwester, die wir seit vielen Jahren kennen. Sie ist von dem Geist des Kauffmanns jahrelang beschlagnahmt worden. Sie hat so, wie wir geglaubt, z.B. dass wiedergeborene Kinder Gottes unmöglich verloren gehen können. Wir haben sie vor paar Monaten auf die falsche Lehre Kauffmanns aufmerksam gemacht. Sie wurde stutzig und wollte nicht glauben, dass Kauffmann so etwas sagen könnte! Ich habe ihr die Stelle gezeigt und sie hat zugegeben, dass es eine Irrlehre sei und... kurze Zeit danach fing  an Kauffmann zu entschuldigen und sogar zu verteidigen, dass er ein Klarstehender Bruder sei, hat griechische Sprachkenntnisse, sehr aufrichtiger Bruder sei und wegen solchen Kleinigkeiten darf man ihn nicht richten. Heute, Monate später ist sie zu selben Überzeugung gekommen, wie es Kauffmann lehrt:

Sie sagt: "warum soll das auch nicht stimmen was er gesagt hat?".

 

Anderes Beispiel: Sie hat  mir einige Kassetten vom Kauffmann zum Hören gegeben,  (sie wollte mich überzeugen, wie gut seine  Predigten sind). Sie ist eine echte Anhängerin von ihm!

Einmal sprachen wir über Jesus Christus, und als ich gesagt habe: Er sei ein wahrer Mensch und wahrer Gott auf Erden gewesen, da hat sie mich sofort korrigiert: "Ja er war ein wahrer Gott aber Menschen ähnlich"."  Ich traute meinen Ohren nicht. Ich dachte sie hätte sich versprochen!

Ich sagte: Nein, das Wort lehrt eindeutig so wie ich gesagt habe. Nein antwortete sie, und wiederholte das Gleiche: "Er war ein wahrer Gott und Menschen ähnlich! Woher hast du die Aussage, fragte ich sie.

Sie konnte mir nicht meine Frage beantworten, sie wüsste nicht woher, aber das war für sie richtig! Als wir die Kassette  "Ein Gott" 1 Kor. 15, 34 S.B , die ich von ihr bekommen habe,

angehört habe, da habe ich die Aussage gefunden.  Kauffmann sagte: "Die Formel wahrer Mensch und wahrer Gott stimmt nicht! Jesus ist Gott gleich und Menschen ähnlich!"...

Dann gleich weiter widersprach sich indem er sagte:  "Jesus sei richtiger Mensch ".

 

Also, welche Aussage ist richtig!? Die Schwester hat natürlich die erste und falsche Aussage  behalten und zitiert! Wollte mich überzeugen, dass ich im Unrecht bin.

Es ist ein klassisches Beispiel einer  Verführung!!!!

Lehren von Dämonen dringen ins Herz tief hinein, wenn man das Herz falschen Propheten und Lehren mit voller Hingabe und Vertrauen öffnet!

Aus der Mitte der Gemeinde kommt die perfekteste Verführung. Wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen,...Eph.6,10.

 

Es sind viele Widersprüche in seinen Predigten aber seine Zuhörer " haben Augen und nicht sehen, haben Ohren und nicht hören"!!!

Aus meiner Erfahrung, sage ich, weil ich schon hunderte evangelische Gespräche auf der Strasse in Geschäften  bei jeder Gelegenheit führe.

Es ist besser und leichter mit einem Ungläubigen über Jesus Christus und Heil zu sprechen, als einen durch "Irrwahn" befleckten Menschen zu überführen.

Du weiß doch, wie ich geschrieben habe: Wie damals ließen sich "Gläubigen" nicht zurechtweisen, so auch Heute. Wenn einer sich klar bekehrt wird auch wirklich frei werden.

 Herr Jesus sagte: " Wen ich frei gemacht habe ist wirklich frei!"

Auch es ist wahre Gnade des Herrn, wenn ein Katholik, Muslime, Pfingstler, oder Zeuge Jehovas, befreit werden kann. Ich habe mit vielen von denen gesprochen und nur 2 Katholiken haben sich bekehrt.

 

 

In IHM

Manfred CW

 

Wer die  5MB grosse MP3 zur Kontrolle haben möchte kann es  hier bestellen    

Siehe auch:  2222 Phil 2.7   2210  Alles im Argen