Frage 2273

Home       Bibelkreis.ch  Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>2273  Zahl 6

Lieber Hans Peter,
 
heute möchte ich auf ein paar Aspekte aus jüdischer Sicht zur Zahl sechs hinweisen. Das eine oder andere ist vielleicht von Interesse.
 

Zahl 6

Nach jüdischem Verständnis präsentiert die Zahl sechs neben dem numerischen Wert auch Zustände oder Handlungen in dieser gefallenen Welt und Zeit. Manche Ausleger unterscheiden zwei Bedeutungsgruppen.

 

Bedeutungsgruppen

a. Zu dieser gefallenen Erde und zu diesem Zeitalter passend, menschliches Bemühen.

- sechs Tage sollst du arbeiten und all dein Werk tun (2 Mo 16,26). 

Die Wochentage haben nach jüdischer Tradition keine Namen. Man spricht vom ersten, zweiten, ...., fünften und sechsten Tag. Nur der siebte Tag hat einen Namen: shabbat (bedeutet aufhören, ruhen).

 

- ein hebräischer Sklave soll höchstens sechs Jahre dienen. Aber im siebten Jahr soll er die Freiheit erlangen (2 Mo 21,2)

 

- sechs Städte sollen als Zufluchtsort dienen für Menschen, die versehentlich jemanden erschlagen haben (4 Mo 35,15).

 

- an der Hochzeit in Kana befinden sich sechs leere Steinkrüge (Joh 2, 6)

In diesen sechs Steinkrügen ist wahrscheinlich das Wasser aufbewahrt worden, das zuvor für die Mikweh der Braut gebraucht wurde. Die Mikweh ist ein spirituelles Reinigungsbad konservativer Juden. Noch heute nimmt die konservative jüdische Braut eine solche Mikweh vor der Trauung. Dort wo der Gesalbte auftritt ist dieses Reinigungsbad nicht mehr notwendig. Mehr dazu in einem späteren Beitrag.

 

b. Handlungen oder Handelnde, die sich gegen seinen Gesalbten oder sein Volk richten.

- ein Gegner Israels hat sechs Finger an jeder Hand und sechs Zehen an jedem Fuss. Er höhnt Israel (2 Sam 21+22).

- sechs Männer kommen, um Gericht gegen Israel zu halten (Hes 9)

- der Gegner des Gesalbten trägt die Zahl 666 (Off 13, 18)

 

 

Zahl 666

Es sind schon viele Deutungen versucht worden. Ich masse mir nicht an, das Geheimnis zu kennen. Interessant ist jedoch, dass es im Text heisst, es sei eines Menschen Zahl. Die Zahl steht offensichtlich für einen Menschen, einen Anführer im Bunde des Bösen in dieser gefallenen Welt und Zeit. Jemand, der in absoluter Feindschaft gegen den Gesalbten Gottes auftritt. Darf man annehmen, dass die Zahl sechs bewusst dreimal in Folge geschrieben wurde? Im Jüdischen wird etwas dreimal gesagt, wenn es sehr betont werden soll.

 

 

Mit lieben Grüssen

 

Max B.

 

Lieber Max,
 
vielen Dank für Deinen spannenden Beitrag (auch für Deine Gedanken zu den Tischen in der Apg) !

>Darf man annehmen, dass die Zahl sechs bewusst dreimal in Folge geschrieben wurde? Im Jüdischen wird etwas dreimal gesagt, wenn es sehr betont werden soll.
Vielleicht darf ich kurz ergänzen:
Die Zahl des Tieres in Offb 13,18 lautet: Chi = 600, Xi = 60 und Digamma/Stigma = 6 und entspricht Sechshundertsechsundsechzig - nicht nur dreimal der selben Zahl 6 in Folge.
Beste Grüsse
.Peter
 
../forum/frage195.htm

../WolfFritz/zeitpl.htm

../themen/symbedz.htm

../Schneeberg03/tier.htm

Zahl 13

 

Lieber Peter,
 
besten Dank für deine wertvollen Hinweise. Sie spornen mich an, die Gedanken noch präziser, aber trotzdem in knapper Form darzustellen. Gerne komme ich auf deinen Hinweis zur Zahl 666 zurück.
 
"Die Zahl des Tieres in Offb 13,18 lautet: Chi = 600, Xi = 60 und Digamma/Stigma = 6 und entspricht Sechshundertsechsundsechzig - nicht nur dreimal der selben Zahl 6 in Folge."
 
Ich bin mit Dir völlig einig, es ist etwas komplizierter als die blosse, dreifache Aneinanderreihung des arabischen Zeichens für die Zahl sechs.
 
Wie ich in meinem ersten Beitrag zur Zahl 6 ausführte, gibt es verschiedene Ansätze, die Zahl 666 (oder nach anderer Lesart 616) zu deuten. Einige Vorschläge bringen beispielsweise die Zahl 666 bzw. 616 mit Kaiser Nero zusammen. Hier ist jedoch nicht der Platz, dies auszuführen.
 
Folgende Gründe haben mich bewogen, einen anderen Ansatz zu formulieren und zur Diskussion zu stellen. Ich habe den Ansatz bewusst mit Fragezeichen versehen.
 
Gründe:
a. Viele Deutungen sind sehr kompliziert. Wie wäre es mit einem einfacheren Ansatz?
b. Wie wäre es, wenn man den jüdischen Hintergrund stärker in Betracht ziehen würde? Dies ist sicherlich zulässig. Die Offenbarung lehnt sich an die spirituelle Darstellungsweise der Propheten Jesaja, Daniel, Hesekiel, etc. an.
c. Zahlen haben einen ausgeprägten Stellenwert in der Offenbarung (siehe z.B. die drei Wehe, drei Halleluja, sieben Posaunen, etc).
d. Wie sind die Aussagen der Offenbarung an die Nachfolger des Gesalbten kommuniziert worden? Eher schriftlich oder eher mündlich?
e. Wie wurde die Zahl sechshundertsechsunsechzig kommuniziert? Eher als Wort oder eher als Zahlenwert? Ich neige zur Annahme, dass die Zahl eher als Wort weitergegeben wurde.
d. Die Zahl sechshundertsechsundsechzig heisst in griechisch: hexakosioi-hexaekonta-hex. Das Wort hex entspricht unserem Wort für die Zahl sechs.
 
Schlussfolgerung
Zumindest in griechischer Sprache nimmt der Leser oder Zuhörer im Wort hexakosoi-hexaekonta-hex die dreimalige Erwähnung von der Zahl sechs war.
 
Auch hier möchte ich in keinsterweise rechthaberisch auftreten.
 
In IHM
 
Max B.
Hallo Max B.,

was meint Dein Satz: "Die Offenbarung lehnt sich an die spirituelle Darstellungsweise der Propheten Jesaja, Daniel, Hesekiel, etc. an." ?

christian t./at

 

Lieber Max  11.06.05

Was hast Du für eine geistigen Hintergrund?
Liebe Grüsse

Hans Peter