Home   Forum  Bibellehre.ch   Geistliche Lieder  Jahresbibelleseplan  Evangelium
 
Synopsis  Aktuell     Christliche Lehre auf Youtube   Manuskripte zu den Youtube Vorträgen

Bibelstudien
   Neu Der Segen Mose   Neu Die Zukunft   NEU Gemeinde 
 
Neu Die Gerichte in der Offenbarung  Neu Die Erlösung des Menschen Geschichte Israel



 Lehre aus den Wort Gottes

mp3::    Endzeitzeichen  BWS   YT Christliche Lehre hpw

Das Reich Gottes  Stand:  06.04.2017  Script RL_englisch Skript Roger Liebi deutsch  



Die  Gabe Gottes ist die Errettung


Liebe Geschwsiter im Herrn Jesus

Diese Auslegung über Eph.2, von Matta Behnam hab ich gerade gelesen.

Vers 8+9: „Denn durch die Gnade seid ihr errettet, mittelst des Glaubens; und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit niemand sich rühme“


So mache nun nicht deinen Glauben zu deinem Heiland, denn der Herr Jesus Christus ist der einzige, der erretten kann. Der Glaube ergreift Ihn und vertraut Ihm. Und damit sich ja niemand auf sein Kommen zu Christus oder auf seinen Glauben an Ihn irgendetwas zugute halten möge, fügt der Apostel hinzu „... und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es. Es ist, als wollte der Apostel sagen: „Weder Gnade, noch Errettung, nicht einmal der Glaube kommt von euch, oder ist in euch gefunden worden, sondern alles kommt von Gott“.

Da könnte man ja meinen, nicht alle Menschen können glauben. Was meint ihr dazu?

Liebe Grüsse
Martin K.

A:
Lieber Martin
Das Prädikativ wird mit einer instrumentalen* Angabe näher beschrieben, nämlich, dass die Errettung durch glauben ist. Angaben können zum besseren Textverständnis zur Probe weggelassen werden.
Damit wird klar,
dass sich die weiteren Sätze auf die Errettung beziehen und nicht auf die Angabe des Glaubens.
Somit ist die Gabe Gottes die Errettung.

*Über die exakte Bestimmung der Angabe könnte man sich noch unterhalten.

https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=9011&p=57196#post57196