Home   Forum  Bibellehre.ch   Geistliche Lieder  Jahresbibelleseplan  Evangelium
  
Synopsis  Aktuell  Bibelstudien

Grundlegende Christliche Lehre 

mp3::    Endzeitzeichen  BWS   YT Christliche Lehre hpw

Das Reich Gottes  Stand:  06.04.2017  Script RL_englisch Skript Roger Liebi deutsch    .mp3→→  W.J.Ouweneel 
A. Remmers   A. Steinmeister Benedikt Peters  Reumermamn  Roger Liebi    Hof Eberhard

 

 

Gute Gedanken über die sogenannte "Nachentrückung"


Gefunden bei Carlo S.

Guten Abend zusammen, bevor ich mein 11- Punkteprogramm gegen eine Entrückung nach der Drangsalszeit darlege, möchte ich zuerst kurz einige einleitenden Gedanken abgeben, die meines Erachtens sehr wichtig sind um den Irrtum der Nachentrückungslehre bes
ser zu verstehen

Das grösste Problem der Nachentrückunglehre bzw. des Post-Tribulationalismus, ist das Er NICHT EINSIEHT, das Gott zwei verschiedene Heilspläne zwischen ISRAEL dem irdischem Volk Gottes und der Gemeinde dem himmlischen Volk Gottes, (dass seit Pfingsten bis Heute existiert, das sowohl aus Juden und Heiden besteht!)! Ein weiteres ernsthaftes Problem das zu beachten ist, dass Vertrerer der Nachentrückungslehre in Ihrem Theologischem System nicht die Lehre der Heilszeitaltern mitberücksichtigen! Die Lehre der Heilszeitalter bzw. der Dispensationen ist ein wichtiger und sehr entscheidender Ansatz, damit man die Schrift richtig anwendet und korrekt interpretiert, darum nenne ich Sie den Rückgrat der biblischen Prophetie!

Wir wissen alle was das menschliche Rückengrat ist, es ist ein wichtiges anatomisches Konstrukt des menschlichen Körpers das sehr wichtig ist, wenn unser Körper kein Rückgrat hätte, würde der gesamte menschliche Körper in sich zusammenfallen, das Rückgrat ist gerade dazu da, das der gesamte Körper Stabilität bekommt!

Und so ist ist es mit der Lehre der Heilszeitaltern (Dispensationen), ohne das mit einberücksichtigen dieser Heilszeitaltern gäbe es keine Stabilität in der Schrift, die Heilszeitaltern bilden wirklich den Rückgrat der gesamten biblischen Prophetie und helfen Ereignisse korrekt und am richtigen Platz einzuordnen

Ein weiterer Schwachpunkt des Post-Tribulationlaismus ist, das Er die grundlegende Hermeneutik einer wörtlichen Auslegung der Schrift umgeht, das heisst Er ist inkonsequent wenn Er an Bibeltexte rangeht und Sie interpretiert!

Es ist wichtig das man jedem biblischen Wort die Bedeutung zumisst die es in seinem normalen sprachlichen Gebrauch transportiert, tut man das nicht besteht die Gefahr des abweichens! Resultat? Es entsteht ein heilloses und willkürliches Durcheinander. Darum ist es von enormer Wichtigkeit, dass man beim lesen und interpretieren von Biblischen Texten die sogenannte grammatikalisch-historische Methode der Auslegung anwendet. Dieses Prinzip basiert grundsätzlich auf der normalen Bedeutung der Worte als Mittel zu deren Verständnis. Man kennt diese Methode auch als einfache Auslegung, weil sie Symbole, Sprachbilder und Typen nicht von der Auslegung ausschliesst. Diese werden ganz schlicht ausgelegt, um dem Leser ihre beabsichtigte Bedeutung zu vermitteln.

Ganz wichtig, Symbole, Sprachbilder und Typen sind ganz normale literarische Werkzeuge die eigentlich verwendet werden, um Gedanken und Vorstellungen zu verdeutlichen oder zu betonen. Die Apostel und Propheten des NT Epheser 2:20, haben beim interpretieren von bibliachen Texten
eindeutig diese Methode angewendet!

Aus dem NT wird klar ersichtlich wie Sie z.B. Texte aus dem AT wörtlich interpretiert haben und auch so ausgelegt haben, dass zeigt uns wie der Heilige Geist selbst, Er der Autor der Heiligen Schrift selber Texte so niederschrieben liess das alles einen einfachen und klaren Sinn bekam

Das was ich schreibe, kann ich mit drei Standpunkte so klar untermauern:
1.) Gott schuf die Sprache, um mit der Menschheit zu kommunizieren. Deshalb spricht Gott auch auf verständliche Weise zu uns, nämlich wörtlich und normal. Wenn Gott etwas sagt, dann meint Er es auch so! Gott hat wirklich viele Anstrengungen unternommen, um sich den Menschen zu offenbaren, darum ist es eher unwahrscheinlich, dass Seine Offenbarung die Menschen nur verwirrt und in ihrem Verständnis darüber verunsichert, wer Gott ist und wie er wirkt!

2.) Dann zweitens, auch was alttestamentliche Prophetien betrifft, wie z.B. hinsichtlich der Geburt Christi, Erziehung, Seinen Dienst, SeinTod und Seiner Auferstehung, allesamt wurden wort wörtlich erfüllt.

3. Muss die sogenannte wörtliche Auslegungsmethode zwingend angewendet werden, um sachlich bleiben zu können. Damit wird ganz klar und deutlich die Unvoreingenommenheit sichergestellt und der Ausleger davor bewahrt, biblische Wahrheiten mit seinen eigenen Gedanken zu vermischen.

Was heisst nun das?

Das heisst, die Lehre Heilszeitaltern ist eindeutig das Ergebnis der konsequenten Anwendung des grundlegenden hermeneutischen Prinzips der wörtlichen Auslegung. Und diesen Anspruch kann kein anderes theologisches System für sich selbst erheben.

Wörtliche Auslegung führt dazu, dass der biblische Text mit seinem Nominalwert akzeptiert wird und das machen die Vertreter der Vorentrückungslehre permanent. Das beinhaltet auch die Anerkennung von Unterscheidungen, die die Heilige Schrift trifft. Das heisst, der bei seinem Nominalwert erfasste Text und die Anerkennung von Unterscheidungen im Fortgang der Offenbarung fördert die unterschiedlichen Haushaltungen Gottes zutage, die er zur Wirksamkeit seines Planes verwendet, dass ist ganz wichtig. Das konsequent angewandte hermeneutische Prinzip der einfachen oder wörtlichen Auslegung ist die absolute Grundlage der Heilszeitlehre bzw. des sogenannten Dispensationalismus

Die Gegner die tragischerweise die Lehre der Heilszeitaltern bzw. Dispensationen ablehen, werfen uns fälschlicherweis vor, dass wir die Schrift mit dem Effekt unterteilen, das Ihre Einheit zerstört wird! Das ist natürlich ein absoluten Schwachsinn und ist eine (ich sage mal unbewusste) falsche Unterstellung. Nichts könnte der Wahrheit ferner liegen als eine solche Behauptung, im Gegenteil, wir besitzen sieben Schlagkräftige Argumente wo wir ganz klar glauben und bezeugen, dass die Heilige Schrift ein absolutes und einheitliches Buch ist:
1.) Die Heilige Schrift bezeugt von 1. Mose 1 an das es einen Gott gibt, das glauben und bezeugen Dispensationalisten auch

2.) Sie entwickelt eine fortlaufende Geschichte auch das glauben und bezeugen wir Dispensationalisten

3.) Sie macht die unwahrscheinlichsten Zukunftsvoraussagen

4.) Sie ist eine fortlaufende Entfaltung der Wahrheit

5.) Vom Anfang bis zum Ende der Bibel bezeugt sie eine einzige Erlösung und die heisst Jesus Christus starb am Kreuz von Golgatha, das ist die einzige Grundlage wie der Mensch gerrettet werden kann

6.) Ihr grosses und durchgehendes Thema ist die Person und Wirken unseres Herrn und Heiland Jesus Chrstus

7.) Die Vierundvierzig Autoren der Heiligen Schriften haben über einen Zeitraum von sechzehn Jahrhunderten in fortschreitender Entfaltung eine vollkommene Harmonie der Lehre hervorgebracht!

Daraus folgern wir, die Lehre der Heilszeiten verschleiert niemals die biblische Einheit, sondern viel mehr hilft Sie, Sie zu verdeutlichen. Ja, Sie rückt die fortschreitende Entfaltung von Gottes Zeitalter überspannenden Plan in den Mittelpunkt des Blickfeldes, Sie ist die Enthüllung der absoluten Wahrheit Gottes, die im direkten Widerspruch zum modernen, egozentrischen Relativismus steht.

Darum können wir mit fug und Recht sagen, die Heilige Schrift betrachtet die Lehre der Heilszeitaltern bzw. Dispensationalismus die Einheit, die Vielfalt und den fortschreitenden Charakter der Ziele Gottes mit der Welt wie kein anderes theologisches System. Durch diese fortschreitenden Stufen wird eines erreicht, nämlich die absolute Verherrlichung Gottes.


Jetzt möchte ich kurz mein 11-Punkteprogramm präsentieren, wo ich aufzeigen werde, warum die Nachentrückunglehre (ab jetzt in meiner Auflistung mit der Abkürzung NEL widergegeben und die Vorentrückungslehre mit VEL) in Frage gestellt, ja verworfen werden sollte

Mein 1. Standpunkt ist der, die NEL ignoriert die biblischen Verheissungen der Bewahrung vor dem Zorn der Drangsalszeit!

Mein 2. Standpunkt
Die NEL, banalisiert ganz klar das zweite kommen Jesu (die Vertreter streiten das zwar ab, wenn man mit Ihnen über das kommen Jesu spricht, aber in Wirklichkeit ist es so)

Mein 3. Statement und das ist ein sehr starkes und entscheidendes Gegenargument gegen die NEL, und zwar lasst Sie keine Zeit für den Richterstuhl Christi und das Hochzeitmahl des Lammes das ganz klar im Himmel statt finden wird, dass ist ein schlagkräftiges Argument gegen eine NEL, denn die Vertreter der NEL behaupten, Christus komme die Erlösten direkt nach den sieben Jahren Drangsal holen, um dann sofort wieder mit Ihnen auf die Erde zurück zu kehren! Das heisst, wir machen demnach einfach kurz ein Rundflug mit dem Herrn (das ist absoluter Schwachsinn)

Mein 4. Statement, die NEL lassen dem Herrn einfach keine Zeit dieses wunderbare Versprechen zu halten, dass Er uns Erlöste ins Vaterhaus mit nimmt Johannes 14:1-3. Auch das ist ein Schlagkräftiges Argument gegen eine NEL! (Man denke hier wieder an diesem unsinnigen Rundflug)

Mein 5. Statement
Die NEL lässt die Gemeinde aus keinem ersichtlichen und biblischen Grund währender der Drangsalszeit auf der Erde, Sie hat keine plausiblen Erklärungen dafür!

Mein 6. Statement
Die NEL Ihre Vertreter können effektiv nicht erklären warum die Gemeinde in den Kapiteln 1-3 in der Offenbarung eine so grosse Rolle spielt und dann während den Siegelgerichten, Posaunengerichte und Zornschalen in den Kapiteln 6-18 überhaupt nicht mehr erwähnt wird! Für uns die an die VEL glauben wissen warum, weil sie schlicht und einfach nicht mehr da ist, so einfach ist das!

Mein 7. Statement
Die NEL beraubt den Erlösten einfach diese glückseligen Hoffung von der in der Schrift immer und immer wieder gesprochen wird! Die Drangsalszeit ist ganz klar ein Gericht für die Welt und vorallem für Israel Jeremia 30:7 für uns wird das kommen eine glückselige Hoffnung sein! Es ist unvorstellbar nachdem wir durch Glauben allein, ein für alle mal gerechtfertigt worden sind Römer 5:1-2, dann plötzlich durch ein schreckliches Gericht gehen müssen, dass in Offenbarung 6:16 Zorn des Lammes genannt wird, das geht unmöglich auf! Die Drangsalszeit ist Zeit des Zornes Gottes und des Lammes für die Welt, ganz besonders für das irdische Volk Israel, niemals aber für ein Volk das durch das Blut des Lammes ein für alle mal erlöst worden ist!

8. Statement, die NEL zerstört meines erachtens entweder die Unmittelbarkeit oder die Wörtlichkeit der Wiederkunft Christi! Man kann unmöglich jederzeit Christi Ankunft erwarten und gleichzeitig wörtlich all diese Ereignisse erwarten die während der Drangsalszeit stattfinden werden. Denn für mich ist klar, wenn der Herr am Ende der Drangsalszeit kommt, müssen wir damit rechnen, dass uns vor der Entrückung eine ganze Reihe dieser Ereignisse überollen werden, aber die Schrift macht doch klar in Matthäus 24:44: "In der Stunde, in der ihr es nicht meint, kommt der Sohn des Menschen". Das erscheinen des Herrn in Macht und Herrlichkeit, wird die wahren Gläubigen nicht überraschen, denn Sie werden es genau sieben Jahren nach der Ratifizierung des Bundes zwischen Israel und dem Diktator des wiederauferstandenen römischen Reiches erwarten Daniel 9:27! Im Gegensatz zu wir, wir können effektiv nicht wissen wann wir die Entrückung zu erwarten haben!

Mein 9. Statement
Für mich sind die Vertreter der NEL wie schon in meiner oben genannte Stellungnahme sehr sehr inkonsequent im Hinblick auf die wörtliche Auslegung der Heiligen Schrift. Sie sind meister im vergeistlichen und allegorisieren der biblischen Texte, Ihre Ansatzmethode wie sie an die Bibeltexten ran gehen ist biblisch nicht haltbar und verursacht nur ein heilloses Durcheinander und hält einer gesunden biblischen Prüfung einfach nicht stand!

10. Statement
Eine weitere interessante Beobachtung bezüglich der Entrückung der Gemeinde und dem erscheinen in Macht und Herrlichkeit, sind meines erachtens meine Liste der fünfzehn wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Ereignissen! Ich habe insgesamt fünfzehn Unterschiede hersusgearbeitet, wo die Vertreter der NEL sich nicht erklären können wenn sie keine strikte zeitliche Trennung zwischen beiden Ereignissen machen!

Wenn man diese fünfzehn Punkte der beiden Ereignissen parallel nebeneinander stellt, ist man effektiv gezwungen zwei verschiedene Ereignisse zu sehen! Man kommt nicht rund herum, die Entrückung der Gemeinde und die Wiederkunft Christi in Macht und Herrlichkeit als zwei separate Ereignisse zu unterscheiden die durch einen zeitlichen Unterbruch von sieben Jahren gekennzeichnet sind!

Mein 11. und letztes Statement ist das Problem, das die Vertreter der NEL uns nicht sagen können WER das Tausendjähriges Friedensreich bevölkern wird, da habe ich schlagkräftige Argumente warum Sie das nicht erklären können!

Das war mein sehr kurzes und zusammengefasstes 11-Punkte Statements!

Ich hoffe mich damit gut ausgedrückt zu haben! Ich bin der Überzeugung das das Thema der Entrückung niemals zu Streitigkeiten führen sollte und ist meines erachtens nicht ein Heilsentscheidendes Thema!

Lg
carlo