Home   Forum  Bibellehre.ch   Bibelkreis.ch  Geistliche Lieder  Jahresbibelleseplan  Evangelium
Grundlegende Christliche Lehre   
Synopsis    Aktuell  Lohn    Dämonen 

mp3::    Endzeitzeichen  BWS   YT Christliche Lehre hpw

Das Reich Gottes  Stand:  06.04.2017  Script RL_englisch Skript Roger Liebi deutsch    .mp3→→  W.J.Ouweneel  A. Remmers   A. Steinmeister Benedikt Peters  Reumermamn  Roger Liebi    Hof Eberhard

 

Hermeneutik

Begriffe der Hermeneutik:

Hermeneutik  = Deutung

ist die Lehre vom angemessenen Verstehen und Anwenden der Heiligen

Schrift. Sie enthält die genaue Beschreibung der dafür notwendigen Prinzipien und Methoden.

Exegese   = Auslegung

ist die Anwendung hermeneutischer Prinzipien, um einen Text auslegen und erklären zu können

Homiletik

ist die Lehre von der Vermittlung (Kommunikation) der durch die Exegese gewonnenen Bedeutung eines biblischen Textes.

 

Textkritik

ist die Bemühung, den ursprünglichen Text der Bibel durch Vergleich der Abweichungen und Übereinstimmungen in den erhaltenen Handschriften soweit wie möglich herzustellen.

 

Variante

ist eine abweichende Lesart in den Abschriften des hebr. und griech. Grundtextes der Bibel.

 

 

Metapher

ist der Gebrauch einer Bezeichnung auf eine Person oder einen Gegenstand, auf die sie nicht buchstäblich passt (z.B. Unser Koch ist eine Perle).

 

Allegorie

ist die kunstvolle Zusammenfügung mehrerer Metaphern ( = bildhafter Ausdrücke), die - jedes Detail für sich alle zur Gesamtbedeutung beitragen. Eine Allegorie ist auch daran zu erkennen, dass sich unwirkliche Dinge ereignen (z.B. sprechende Bäume in Richter 9,8-15).

 

 

Allegorese

ist die Vergeistigung eines Bibeltextes, die zur Vernachlässigung bzw. Leugnung seiner grammatisch historischen Bedeutung führt ( = allegorische Auslegung).

 

Gleichnis

ist ein erweiterter Vergleich, wofür eine Geschichte des alltäglichen Lebens verwendet wird.

 

Symbol

ist Wahrzeichen für einen nicht wahrnehmbaren, geistlichen Sachverhalt, der in der ursprünglichen Bedeutung des Symbols selbst nicht notwendigerweise vorhanden zu sein braucht (z.B. Kreuz = Leben).

 

Typologie

ist eine Auslegungsmethode, die versucht, frühere biblische Ereignisse, Personen u.a. als Vorschattung (Typos) für spätere biblische Erfüllungen zu verstehen.

 

Genre(s)

ist die Literaturgattung bzw. Literaturart mit der ihr zugehörigen 'Gesetzen' (z.B. Dichtung, Weisheit, Brief u.a.).

Verbindungswörter,  immer erstes und letztes Vorkommen in der Bibel

 

Zweck angebend final Frage: Wozu?

Damit:

1Mo 18,19 Denn ich habe ihn erkannt, auf daß er seinen Kindern und seinem Hause nach ihm befehle, {And. üb. Ich kenne ihn, daß er seinen Kindern... befehlen wird} daß sie den Weg Jehovas bewahren, Gerechtigkeit und Recht zu üben, {O. indem Sie Gerechtigkeit und Recht üben} damit Jehova auf Abraham kommen lasse, was er über ihn geredet hat.   
Offb 19,15 Und aus seinem Munde geht hervor ein scharfes, [zweischneidiges] Schwert, auf daß er damit die Nationen schlage; und er wird sie weiden mit eiserner Rute, und er tritt die Kelter des Weines des Grimmes des Zornes Gottes, des Allmächtigen.

Um (zu)

1Mo 1,14 Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Ausdehnung des Himmels, um den Tag von der Nacht zu scheiden, und sie seien zu Zeichen und zur Bestimmung von Zeiten und Tagen und Jahren;
Offb 22,12 Siehe, ich komme bald,
{Eig. schnell, eilends} und mein Lohn mit mir, um einem jeden zu vergelten, wie sein Werk sein wird.

Dass

Auf dass

Einräumend (konzessiv) Frage: Trotz welchen Umstands?

Aber
1Mo 2,6 Ein Dunst aber stieg auf von der Erde und befeuchtete die ganze Oberfläche des Erdbodens.
Offb 21,8 Den Feigen aber und Ungläubigen {O. Untreuen} und mit Greueln Befleckten und Mördern und Hurern und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern - ihr Teil ist in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, welches der zweite Tod ist.

Obwohl
3Mo 26,17 und ich werde mein Angesicht wider euch richten, daß ihr vor euren Feinden geschlagen werdet; und eure Hasser werden über euch herrschen, und ihr werdet fliehen, obwohl niemand euch jagt.
Hebr 5,8
obwohl er Sohn {Siehe V.5} war, an dem, was er litt, den Gehorsam lernte;

Obgleich
Est 7,4 Denn wir sind verkauft, ich und mein Volk, um vertilgt, ermordet und umgebracht zu werden; und wenn wir zu Knechten und Mägden verkauft worden wären, so hätte ich geschwiegen, obgleich der Bedränger nicht imstande wäre, {O. aber der Bedränger ist nicht usw.} den Schaden des Königs zu ersetzen.
1Petr 1,8 welchen ihr, obgleich ihr ihn nicht gesehen habt, liebet; an welchen glaubend, obgleich ihr ihn jetzt nicht sehet, ihr mit unaussprechlicher und verherrlichter Freude frohlocket,

Obschon

2Sam 3,39 Ich aber bin heute schwach, obschon zum König gesalbt; und diese Männer, die Söhne der Zeruja, sind zu hart für mich. Jehova vergelte dem, der das Böse tut, nach seiner Bosheit!

Apg 28,4 Als aber die Eingeborenen {Eig. Barbaren. So wurden von den Griechen und Römern alle Völker genannt, welche nicht griechischer oder römischer Abstammung waren und eine fremde Sprache redeten} das Tier an seiner Hand hängen sahen, sagten sie zueinander: Jedenfalls ist dieser Mensch ein Mörder, welchen Dike, {die Göttin der Vergeltung} obschon er aus dem Meere gerettet ist, nicht leben läßt.

 

Wenn

1Mo 4,7 Ist es nicht so, daß es sich erhebt, wenn du wohl tust? {W. Ist nicht, wenn du wohl tust, Erhebung? Vergl. Hiob 11,15} Und wenn du nicht wohl tust, so lagert die Sünde {Viell.: ein Sündopfer; das hebräische Wort bedeutet beides} vor der Tür. Und nach dir wird sein Verlangen sein, du aber wirst über ihn herrschen.

Offb 22,19 und wenn jemand von den Worten des Buches dieser Weissagung wegnimmt, so wird Gott sein Teil wegnehmen von dem Baume des Lebens und aus der heiligen Stadt, wovon {W. die ... geschrieben sind. O. von den Dingen, die} in diesem Buche geschrieben ist

Wennschon

Wenngleich

Auch

Wiewohl

Trotzdem

Jedoch

 

Bedingung angebend konditional Frage: Unter welcher Voraussetzung?

Wenn

Falls

Sofern

Es sei denn

 

Art angebend (modal)

Indem

Dadurch dass

ohne dass

Als ob

 

Zeit angebend (temporal)

Als

Dann

Während

Wenn

Nachdem

Indem

Indessen

Solange

Sooft

Nun

Sobald

Bevor

Ehe

Begründend (Kausal)

Denn

Weil

Da

Zumal

Nämlich

Dass

 

Folgernd (konkludierend)

Als

Darum

Deshalb

Deswegen

Weswegen

Daher

 

Feststellend (konstatierend)

Dass

 

Allgemein anreihend (koordinierend)

Und

Sowie

Sowohl als auch

Weder noch

 

Gegenteiliges einführend (kontrastierend)

Anstatt

Sondern

Aber

Doch

Jedoch

Dennoch

 

Vergleichend (komparativ)

Wie

Als ob

Als wenn

Als

Gleich wie

 

Folge bestimmend (konsekutiv)

Dass

So dass

Als dass

abschliessend (exklusiv)

Oder

Entweder oder

Sonst

Andernfalls