Home       Bibelkreis.ch

Text 1. 1. Joh. Brief 5.6

Dieser ist es, der gekommen ist durch Wasser und Blut, Jesus, der Christus; nicht durch das Wasser allein, sondern durch das Wasser und das Blut. Und der Geist ist es, der da zeugt, weil der Geist die Wahrheit ist. 7 Denn drei sind, die da zeugen:

Text 2. Johannes Evangelium 19.34

34 sondern einer der Kriegsknechte durchbohrte mit einem Speer seine Seite, und alsbald kam Blut und Wasser heraus.

35 Und der es gesehen hat, hat es bezeugt, und sein Zeugnis ist wahrhaftig; und er weiß, daß er sagt, was wahr ist, auf daß auch ihr glaubet.

Gibt es eine Erklärung zu dem Unterschied?  Gruss Sam


Gedanken dazu: (Erklärungsversuch)

Im Johannes Evangelium wird mit dieser Aussage gezeigt dass der Herr Jesus Christus w i r k l i c h tot war.

Als Bild kann man auch folgendermassen anwenden:

Auch hat der Heilige Geist darauf hingewiesen, dass der Herr wirklicher Mensch war, nicht "nur" Gott oder ein Geistwesen, wie es ganz am Anfang schon behauptet wurde. Deshalb auch der klare, für Johannes aber nicht spezifische Hinweis, - eher hätte ich ihn bei Lukas erwartet-, dass Blut und Wasser aus Seinem Körper floss. Übrigens hätte man den Hinweis in Johannes 1,14, das Wort ward Fleisch auch eher bei Lukas erwartet, aber eben der Heilige Geist zeigt auch darin die Problematik auf, die durch die gnostische Irrlehre im 1. Jahrhundert in der Gemeinde entstanden war. Und wie wunderbar göttlich die Antwort darauf in dieser Schriftstelle!

 

Im Johannes - Brief steht dasselbe, aber in der umgekehrten Reihenfolge "Wasser und Blut"

Es geht aber hier weniger um die Taufe, dieser Dienst sehen wir vor allem in der