Home       Bibelkreis.ch

Frage 1241     Charismatik    Rudolf Ebertshäuser      Fritz Wolf     Berliner Erklärung      Können Gläubige

ff.  von : 1238  ALTLASTEN-SEELSORGE  A = 27.12.03
 

  
Hallo Hans-Peter,
 
erstmal dir nachträglich schöne Weihnachten ! Ich weiß du hälst nicht viel von Bruder Hagin. Aber er hat einen sehr guten Text verfasst, ob Gläubige besessen sein können u. beantwortet dies sehr sachlich. Würde mich freuen wenn du dies veröffentlich könntest.
 
wünsche dir Gottes fetten Segen u. ein schönes glückliches u. ein erfolgreiches Jahr !!!
 
Gerhard
 
 
 
 
 
Hi Leuts,
 
diese Frage gibts glaub ich schon seit 2000 Jahren u. spaltet die Christenheit bis zum heutigen Tag. Meinungen sind gut u. wichtig, aber es ist auch sehr wichtig zu sehen, was das Wort dazu zu sagen hat.
 
Ich will Kenneth Hagin zu Wort kommen lassen, der die Sache auf den Grund ging u. Er genauso die Meinung vertrat das ein Gläubiger nicht besessen sein kann !
 
Nun zu dem, was Er selber schrieb:
 
- Kann ein Christ Dämonen in sich haben ?
 
Gerade über dieses Thema werden unter Christen die hitzigsten Debatten geführt. Ich habe schon aussagen gehört, die so unbiblisch waren, dass sich mir buschstäblich die Haare gesträubt haben. Manche Prediger gehen davon aus, dass Grundsätzlich jeder Christ von Dämonen befreit werden muss. Doch solch eine Lehre kann aus mehreren Gründen nicht schriftgemäß sein:
 
Erstens: kein Dämon kann sich Zugang zum Geist eines Christen verschaffen ! Erst wenn wenn der Gläubige eine Grundsatzentscheidung trifft, Christus zu verleugnen, und sichnach reiflicher Überlegung u. im Bewusstsein aller Konsequenzen von Ihm abwendet, könnte ein Dämon Zugang zu seinem Geist gewinnen. In diesem Fall jedoch kann man die betreffende Person nicht mehr als Christ bezeichnen, den der Begriff Christ bedeutet Christus ähnlich zu sein. Damit wird ausgesagt, dass das Leben u. Wesen Gottes in unserem Geist wohnt ( 2. Kor. 5,17 )
 
In dem Augenblick in dem sich ein Mensch für Christus entscheidet, wird sein Geist von neuem geboren ( 2.Kor. 5,17 ) u. zur Wohnstätte des Heiligen Geistes ( Joh. 14,23, 1.Kor. 6,17 ). Deshalb kann sich dort kein Dämon aufhalten ( 2.Kor. 6,14-16, Jak. 3,11-12 )
 
Wer behauptet, ein Christ sei von einem Dämon besessen, drückt sich nicht präzise aus. Er lässt ausser acht, dass der Mensch ein Geist ist, eine Seele hat u. in einem Körper lebt.
 
Man muss klar herausstellen, dass ein Dämon zwar eine Auswirkung auf Körper u. Seele eines Gläubigen haben kann, aber das er nicht fähig ist, seinen Geist in Besitz zu nehmen.
 
Wenn wir die Evangelien lesen, werden wir feststellen, das niemals aus einem Christen Dämonen ausgetrieben wurden. Damals konnte kein Mensch von neuem geboren werden, den Jesus war noch nicht gestorben u. hatte sein Blut noch nicht für uns vergossen. Es gab zwar viele, die Jesus nachfolgten u. Seine Jünger wurden, weil sie an die Verheißung glaubten, doch erst nach dem Tod der Grablegung u. der Auferstehung Jesu konnten Sie von neuem geboren werden.
 
Wenn wir mehr über die Verhaltensweise von Dämonen erfahren möchten, sollten wir die Evangelien studieren. Hat Jesus Dämonen aus seinen 12 Jüngern ausgetrieben ? ..... Hat Er sie angewiesen, sich gegenseitig von bösen Geistern zu befreien ? .... Oder gab Jesus ihnen, bevor Er in den Himmel auffuhr, den Auftrag, Dämonen aus den Gläubigen auszutreiben ? .... NEIN, nichts dergleichen !!!
 
Auch in der Apostelgeschichte wird an keiner Stelle erwähnt, dass aus einem Gläubigen ein Dämon ausgetrieben worden wäre. Genaugenommen gibt es in der ganzen Bibel keinen Bericht darüber, daß ein Christ von einem bösen Geist befreit werden musste oder daß ein Christ dämonenbesessen war.
 
Natürlich ist es möglich, daß ein Christ von einem bösen Geist bedrückt oder belastet wird. Die Bibel sagt sogar, dass Krankheit ihren Ursprung im Reich der Finsternis hat ( Apg. 10,38 ). Es kann auch vorkommen, dass eine Krankheit oder ein Gebrechen auf einen bösen Geist zurückzuführen ist. Doch wenn der Dämon durch die Kraft des Heiligen Geistes vertreiben wird, ist der Betreffende augenblicklich geheilt.
 
In den meisten Fällen jedoch brauchen wir keinen Dämon auszutreiben. Die Schrift sagt uns, dass die Kranken geheilt werden, wenn wir ihnen in Jesu Namen die Hände auflegen. Wenn wir Menschen helfen wollen, müssen wir uns davor hüten, Verhaltensmuster zu entwickeln, sondern wir können u. sollen auf die Führung des Heiligen Geistes verlassen.
 
Jeder Mensch, ganz gleich ob er Christ ist oder nicht, hat einen freien Willen. Wenn wir unsere Entscheidungsfreiheit durch die neue Geburt verlieren würden, wären wir nichts anderes als Roboter aus Fleisch u. Blut. Doch dazu hat Gott uns nicht berufen.
 
Auch wenn wir mit dem Heiligen Geist erfüllt sind, haben wir immer noch das Recht, freie Entscheidungen zu treffen. Wir können durchaus die Gedanken des Teufels annehmen u. auf seine Angebote eingehen. Doch wir sind nicht dazu gezwungen, unserem Fleisch nachzugeben oder den Inspirationen des Feindes zu folgen !!!
 
 
Statt dessen sollten wir lernen, auf den Heiligen Geist einzugehen !!!
 
Wenn ich von Lehrmeinungen oder Praktiken höre, die nicht in der Schrift zu finden sind, werde ich immer skeptisch. Wer behauptet, daß alle Christen regelmäßig von Dämonen befreit werden müssten, weicht meiner Meinung nach von den biblischen Wahrheiten ab.
 
Jeder Mensch, ob er errettet ist oder nicht, kann den Verführungen des Teufels nachgeben. DOch es besteht ein gewaltiger Unterschied darin, ob jemand sich für eine gewisse Zeit der Beeinflussung des Bösen aussetzt, ob er von Dämonen belastet wird oder ob diese Dämonen eine Festung in seinem Verstand u. seinem Körper errichtet hat.
 
Man muss also entscheiden ob ein Mensch von bösen Geistern bedrückt odr belastet ist oder von ihnen besessen ist !
 
In den 58 Jahren, in denen ich nun im vollzeitlichen Dienst stehe, habe ich niemals einen Dämon aus dem geist eines Christen ausgetrieben. Das wäre auch garnicht möglich, den wenn ein Mensch von neuem geboren ist, können böse Geister nicht in seinem Geist aufhalten. SIe können sich höchstens in seinem Körper oder seiner Seele- im Verstand, im Willen u. in den Gefühlen- einnisten. WIe kann es dazu kommen ?
 
Häufig haben Gläubige ihren Sinn nicht erneuert, so dass der Teufel leicht Zugang zu ihrer Seele u. ihrem Leib bekommen kann. Aber in den meisten Fällen ist gar kein Dämon oder böser Geist am Werk, sondern die Gläubigen haben einfach nicht gelernt, ihr Fleisch unterzuordnen !!!
 
In unserem Land gibt es nur sehr wenige Menschen, die im wahrsten Sinne des Wortes dämonenbesessen sind. Ich habe bis heute nur ein einziges Mal erlebt, dass ein Mensch völlig- an Geist, Seele und Leib- von Dämonen besessen war.
 
( Kenneth Hagin- Die Siegreiche Gemeinde )
 

    Charismatik    Rudolf Ebertshäuser      Fritz Wolf     Berliner Erklärung      Können Gläubige

ff.  von : 1238  ALTLASTEN-SEELSORGE  A = 27.12.03