Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1571   05.07.04

Wenn du mal Zeit hast habe ich bezüglich der Einordnung der Bibel noch
Fragen – habe schon einiges studiert wie Haushaltungen u. ä. jedoch ist mir
aufgefallen, dass Du auch bei den Briefen im NT unterscheidest, welche an
die Gemeinde und welche für die Juden. Dies würde mich doch sehr
interessieren. 

Rosemarie BRD/D


18.07.05
Liebe Rosemarie

Die von Gott selbst in seinem Worte gegebenen Einordnungen helfen uns, das Wort Gottes zu verstehen. Als ich als junger Schnösel bei Paul Kiene in die Bibelklasse Winterthur ging, hat er uns beigebracht, dass wir z.B. das Wort "bis" nicht überlesen dürfen!  Dann bei meinem Vater in der Sonntagschule habe ich die allermeisten Grundlagen lernen dürfen und von meiner Mutter, die immer sehr viel Wert darauf gelegt hat, dass wir im Zusammenhang lasen und keine Verslipiker mit Losungsmentalität wurden.

Dann kann ich Dir mal folgendes zum Lesen empfehlen?
Trinität
Unterscheidungen
Sicherheit
Dispensationalismus
Matthäusevangelium
Römerbriefeinführung
Hebräereinführung
1. Petrusbrief
Sendschreiben

Dann lies mal den Beitrag über  Hermeneutik   durch  dort ist  dann auch "der Schlüssel" verlinkt.

Dann mal eine Idee zum weiterausarbeiten. Die 8 Zeichen im Johannessevangelium.

Dann der Artikel Bibelauslegung von M.H.

 

So und nun zu eigentlichen Thema.

Es gibt Briefe in der Schrift die eigentlich die Antwort Gottes ist auf die Uralte Frage des Menschen, wie kann ein Mensch Gerecht vor Gott sein. Die Antwort ist hauptsächlich im Römerbrief zu finden.  ==> ..\nt\roemerei.htm   und   1313

 

Fortsetzung folgt