Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1744

Sehr geehrter Herr Wepf

Unser Herr Jesus erklärte den damaligen Jüngern die Schriften, von Anfang
an. Er klärte sie über vieles auf. (Auslegung) Leider steht nirgends worauf
er sie besonders hin wies. Weiss man, welche Bücher, Propheten damals insgesamt
als "Schriften" deklariert waren. 

Dies war ja vor der Kanonisierung und betrifft ja logischerweise nur das
Alte Testament.

Vielen Dank
 
E-M.E

PS Falls kein Forumteilnehmer sich mit der Beantwortung der Frage befasst,
könnten Sie dies bitte erledigen? Vielleicht habe ich einen LINK übersehen?

Liebe  E-M.E,
ich möchte auf diese Frage versuchen zu antworten:
"Weiss man, welche Bücher, Propheten damals insgesamt als "Schriften" deklariert waren?"
Zur Zeit Jesu waren die Bücher des AT  d.h. vom ältesten Buch (Hiob) bis zum letzten Buch (Maleachi) vom Judentum anerkannt. Darin enthalten waren allerdings nicht die Apokryphen.
Jesus bezog sich auf viele Stellen des AT- in Lk 24,27 lesen wir folgendes:    Und er hob an von Mose und von allen Propheten, und legte ihnen in allen Schriften aus, was sich auf ihn bezog.
Was sich auf IHN bezog: wir erkennen Christus im AT nicht nur im prophetischen Sinne, sondern er taucht dort u.a. auch persönlich auf. Z.B.: Die Geschichte vom Bileam oder der Bericht vom Manoach und seinem Weib.
Worauf Jesus aber immer wieder hinwies: auf die Verführung- so schon von mir in Frage 1695 geschrieben. Und im AT gibt eine Menge Informationen zum Thema "Verführung"
ich hoffe, mit meiner Antwort ein wenig gedient zu haben.
Maranatha
joachim

 

Liebe E-M.E