Home       Bibelkreis.ch

Frage 911

Lieber Hans Peter

in einer Zeitschrift für biblische Prophetie habe  ich gelesen,  dass dass sich Gott selbst in Jesus Christus kreuzigen liess. Ist das war?

Gruss, Andreas


 30.03.03        Siehe auch    293     308    https://www.mitternachtsruf.ch/

Lieber Andreas, Du meinst sicher den Nachdruck eines Artikel des verstorbenen Wim Malgo im Mitternachtsruf vom 4/2003? Den habe ich gelesen. Wie dem auch sei, auf jedenfall steht es dort auch so.

Ich muss schon sagen, dass es mich eigentlich wundert, dass der Mitternachtsruf überhaupt noch etwas von Wim Malgo abdruckt. Ich habe in den letzten 2- 3 Jahren wieder einen besseren Eindruck vom "Mitternachtsruf erhalten, habe diesen unter Vorbehalt auch teilweise weiterempfohlen.

Nun zum Thema: Für einen ehemaligen Bibelschüler ist es eigentlich traurig,  dass er nicht besser differenzieren kann. Aber dass die Erben Malgos immer noch Angst vor diesem Ueberschatten Wim Malgo haben, der mehrheitlich ein falscher Prophet war, lässt schlimmes ahnen. Warum haben sie diesen schlimmen Fehler nicht korrigiert? . Ich weiss nicht, warum die Korrektoren vom Mitternachtsruf auch folgenden Unsinn nicht korrigiert haben:

 "Denn auf Golgatha, inmitten dieser beiden Übeltäter, vereinigte sich Gott in Jesus, dem Gekreuzigten, mit den Sündern.
Normalerweise würde ich sagen dass dies eine blasphemische Irrlehre ist!

Ich weiss aus Erfahrung, dass die leiseste Hinterfragung Malgos bei seinen  Erben wieder ein Aufschrei auslösen wird. Wenn mir der Mitternachtsruf gleichgültig wäre,  hätte ich aber dies Frage in den Papierkorb verschoben. Ich meine aber, dass das viel Gute das vom "Mitternachtsruf" herkommt, es verdient, beachtet zu werden. Schon wäre es wenn N. Lieht Zeit fände, Artikel Malgos vor der Wiederveröffentlichung wenigstens einmal Quer durchzulesen. Auch gut fände ich es,  wenn der Mitternachtsruf das

"Unsinnbuch Biblische Antworten auf 350 Lebensfragen,
Wim Malgo 3. Auflage 1998  endlich dem Feuer zu übergeben.
Grund: Beinahe auf jeder Seite ist ein theologischer Unsinn zu entdecken. (Auf welcher Bibelschule war Wim Malgo?)

 

Schade

Hans Peter