Frage 2060    Home       Bibelkreis.ch      Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>   2060  Euthanasie

Hallo HP,

ist weder aktive noch passive Sterbehilfe akzeptabel? Sollten die modernste Technik verwendet werden, um eine Person laengstmoeglich am Leben zu erhalten?

Martin/lycom

 

Hallo HP,

was hälst Du von dem Fall Terri Schaivo in den USA?

Martin/lycom

 

Lieber Martin/lycom  25.03.05

in vielen Dingen bin ich total rückständig. Mich interessiert zuerst und zuletzt, was das Wort Gottes uns zu irgend einem Fall sagt. Was fundamentalistische Kreise in Amerika sagen und tun, ist mir in der Hinsicht und in jeder Hinsicht und eigentlich immer Wurst.

Ich halte  nichts von den den fundamentalistischen Christen im allgemeinen und im speziellen nichts und den US (*) Fundis. Die sind in der Regel nicht an Christus gläubig, sondern an Ihre Kirchen und Kirchenverführer. 
Mich interessiert nur was das Wort Gottes sagt.

Dass der Tod verschiedene Fassetten hat, ist uns klar. Der Tod ist die unabänderliche Folge des Sündenfalls. Der Tod ist aber auch Erlösung von Leiden. Wenn man Menschen mit menschlichen Mitteln am Leben erhält, ( am sterben hindert...) kommt irgend wann eben die Retourkutsche- die kann aber auch in  Euthanasie = schöner Tod,  ausarten. Letztlich sollen wir uns nie in die Hände der Menschen begeben, sondern in die Hand Gottes.
Wie kann man solche Fälle lösen? Ich weiss es  auch nicht, aber man darf es eben nie soweit kommen lassen. Wenn etwas schief gelaufen ist,  kann man es auch nicht mehr gerade biegen. Ob wir die richtige Lehre daraus ziehen? Ich weiss dass meine Frau mich in so einem Fall ganz sicher heimgehenlassen würde, weil Sie weiss, dass ich dann nicht nur in IHM bin sondern auch bei IHM!

in IHM
Hans Peter

(*) Die US Fundis glauben, dass Gott die Fossilien zwischen 1. Mose 1,1 und Vers 2 in die Gesteine versteckt habe. Auch ein Glaube aber eben ein Fundiglaube, der nicht schriftbegründet ist.

Hallo HP,

und wenn ein Ungläubiger (z.B. ungläubiges Familienglied) im Sterben liegt?

Mit Deiner Argumentation, dass eh jeder den Tod verdient hat könnte man auch unterlassene Hilfeleistung bei Todesgefahr oder gar Mord rechtfertigen. Aber die Bibel sagt, dass die Rache die Sache des Herrn ist.

Ist passive Sterbehilfe Mord?

Lieber Martin/lycom

 

Lieber Martin/lycom  27.03.05
Der Tod ist der Sünde Sold (Lohn). Deine Folgerung kann ich absolut nicht verstehen. Mord die ist völlig verwerflich, das wäre ja   Euthanasie. Die ist wie Abtreibung Mord. Kein Christ macht Mord.
Ich weiss nicht, was Du unter aktiver Sterbehilfe verstehst. Wenn ich jemand helfe der am sterben ist dann ist das doch keine Sterbehilfe? Wenn er trinken kann dann gebe ich ihm zu trinken, zB.: Tee aber kein Gift.
Wenn ich jemand das Kopfkissen ausschüttle, dann werde ich es ihm nachher unter den Kopf legen, nicht auf die Nase drücken, das wäre Mord, ich bin aber wiedergeborener Christ.

in IHM
Hans Peter