Frage2125

Home       Bibelkreis.ch  Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>     2125 Gläubig oder Jünger?

Hallo zusammen  17.04.05

Sind Gläubige in der heutigen Zeit "nur Gläubige" oder auch Jünger? Wenn nein, was ist dann ein Jünger? Jemand den der HERR im Fleisch gesehen hat?
Was ist dann aber der Unterschied zwischen einem Apostel und einem Jünger?

Gruss

Michael / CH

Teilantwort betreffs "Apostel"

(Aus einem Vortrag eines NT-Spezialisten einer Bibelschule)

Apostel, Mission, Missionar, Missiologie

Notiz: Das Wort "Mission, Missionar" kommt nicht in der Bibel vor.

Missiologie (Missionsarbeit) stützt sich daher leider häufig nur auf eigne Erfahrungen ab, anstatt auf die Lehre nach der Bibel, z.B.

betreffs den Aposteln.

Apostel heisst: Ganz in den Dienst gestellt von seinem Gesandten Herrn, hier Jesus Christus.

Das ist also das, was z.B. in den Briefen steht.

Z.B. Epheser 1,1: "Paulus, Apostel Jesu Christi durch Gottes willen, ..."

Zwei Arten von Aposteln unterscheiden wir:

- Der Missionar (der Lichtträger, Autorität, Paulus, Petrus):

Er ist der Erste, der das Evangelium bringt (Licht ins 'dunkle' Land)

* Haben die Botschaft direkt von Jesus Christus erhalten. D.h., die Worte sind direkt Worte Gottes.

- Der Missionar, der als Bruder unter Brüdern kommt.

Da, wo das Evangelium schon war und ist. Er ist nicht mehr der Erste. - In der Bibel heissen sie auch Apostel: z.B. Markus, Silas, Barnabass, Timotheus, Titus, etc. die die Arbeit weiterführen etc. (haben aber nicht dieselbe Autorität wie z.B. Paulus)

* Haben die Botschaft von andern Menschen erhalten, sie zitieren.

Michael M.

Hallo Michael M.   17.04.05

Danke für dein Post.

Nun, leider war das nicht ganz meine Frage...

Auch wird gesagt, wer oder was ein Apostel ist, nicht aber die Grenze zu Jünger oder Gläubiger...

Und meine zentrale Frage: "Sind wir Jünger, wenn ja warum, etc?" wird gar nicht angeschnitten...

Gruss

Michael / CH

Die Teilantwort bezieht sich mehr auf den "Zweck/Aufgabe".

Ihre Frage war, wenn ich das richtig verstanden habe, ist ob evt. die Aussage gemacht werden könnte:

Gläubige = Jünger = jemand, der den HERR im Fleisch gesehen hat = Apostel

Unter bestimmten Bedingungen, könnte das wahr sein.

Ich meine, es müsste da schon etwas genauer unterschieden werden.

Da die Unterschiede der Beutung der Begriffe sehr unterschiedlich sind, dürfte die "Gleichung" aber in den meissten Fällen falsch sein.

Ein Teil der Antwort würd ich sicher aus der Teilantwort Apostel/Missionar erhalten.

Ein weiteres "Problem" ergibt sich, da heute fast jeder was ganz anderes unter ein und denselben Begriffen versteht.

Daher sind evt. Missverständnisse nicht selten.

Ein "Gläubiger":

* "Jeder" ist ein Gläubiger, in dem Sinne, dass er an etwas oder an jemanden "glaubt"; was jetzt das Wort glauben auch immer heissen mag.

(Moslems z.B. nennen sich meines Wissens auch "Gläubige"; alle andern sind für sie dann "Un-Gläubige". Eine ähnliche Problematik trifft man im NT wenn es um "Heiden-Christen" und "Juden-Christen" geht. Auch wenn heute sicher viele unter dem Begriff "Christen" ganz viel verschiedenes verstehen können. Z.b. könnte da besser mit "Völkern" übersetzt werden.

Da meisst eine Person aus einem Nicht-Israelitischen Volk angesprochen ist. Wenn dort steht: Heiden so sind Nicht-Israeliten gemeint. Daher ist auch heute noch diese Unterscheidung zu machen; da Israel auch heute noch Verheissungen hat, und nach wie vor noch SEIN Volk ist.)

Ein "Jünger":

* Verstehe ich aus der Bibel mal primär die 12 Jünger, die mit Jesus waren. Aber auch heute, ein Nachfolger von einer Person.

"Jesus-Jünger" z.B.

Ein "Apostel":

* Dieses Wort kann sehr verschieden verstanden werden. Siehe Teilantwort oben.

Ich denke, dass die Begriffe mal primär auseinander gehalten werden müssten, nicht zuletzt auch daher, weil nicht klar ist, was je nach Glaubenssystem und oder Denomination und oder Überzeugung jemand darunter versteht.

Michael M.

 

18.04.05

Ein Gläubiger muss in seinem Leben Jesus nachfolgen, weil er muss auf die Stimme des Herrn Jesus hören um im Heiligungsprozess weiterzukommen, um in ein Ebenbild Christi verwandelt und von der Sünde abgebracht zu werden damit die alte Adamsnatur verschwindet und die wiedergeborene Natur wächst ...

 
Gläubig = Gehorsam gegenüber Jesus = Jünger Jesus, jemand der von Jesus lernt, der Christ soll in seinem Leben als Christ Erfahrungen zusammen mit Jesus sammeln und dadurch lernen und heilig werden und von der Sünde wegkommen
Somit würde ich sagen Gläubiger = Jünger
 
An Michael : Auch heute gibt es Missionare die an einen Ort zum allerersten Mal das Evangelium bringen, wieso bezeichnest du solche Leute als Apostel, dann gäbe es doch auch heute noch Apostel ? Verwirrt ich bin ...
Chris
Zu Apostel = Missionare

In der Apostelgeschichte + Lehrbriefe gibt es mindestens 4 Arten von Apostel:

1. Die 12 Apostel die  eingesetzt respektive gewählt wurden.
2. Apostel Paulus der Auserwählt wurde.
3. Solche die den Dienst von Aposteln taten und zu den Apostel gerechnet wurden aber nicht "die Zwölfe" waren.
4. Den Herrn Jesus Christus selber

Das "lateinische Missionar" entspricht in etwas dem Wort "Apostel"  = "Gesandt". So könnten wir das Wort "Apostel" oder "Missionar" auf jeden Menschen, der zu irgend etwas  gesandt wird, gebrauchen. Ich empfehle es aber nicht, das Wort "Apostel" zu verwenden, weil man dann jedes Mal eine riesen Erklärung abgeben müsste und eh nicht verstanden würde.

In IHM
Hans Peter

 

19.04.05
 
Hallo Michael
 
"Sind Gläubige in der heutigen Zeit "nur Gläubige" oder auch Jünger?"
 
Joh 3,22 Nach diesem kam Jesus und seine Jünger in das Land Judäa,
und daselbst verweilte er mit ihnen und taufte. ...
 
Joh 4,1 Als nun der Herr erkannte, daß die Pharisäer gehört hatten,
daß Jesus mehr Jünger mache und taufe als Johannes
Joh 4,2 (wiewohl Jesus selbst nicht taufte, sondern seine Jünger),
 
Joh 6,64 aber es sind etliche unter {W. aus} euch, die nicht glauben. Denn Jesus wußte von Anfang,
welche es seien, die nicht glaubten, und wer es sei, der ihn überliefern würde.
Joh 6,65 Und er sprach: Darum habe ich euch gesagt, daß niemand zu mir kommen kann,
es sei ihm denn von dem Vater gegeben.
Joh 6,66 Von da an gingen viele seiner Jünger zurück und wandelten nicht mehr mit ihm.
 
Lk 6,13 Und als es Tag wurde, rief er seine Jünger herzu und erwählte aus ihnen zwölf, die er auch Apostel nannte:
 
Daraus schließe ich, man konnte Jünger (und Apostel) durch den HERRN genannt werden,
auch wenn man nicht glaubte (Lk. 14,28, Joh 15,2).
Wer aber wirklich glaubte, gläubig war, wurde aber erst später sichtbar.
 
Röm 8,13 denn wenn ihr nach dem Fleische lebet, so werdet {O. müsset} ihr sterben, wenn ihr
aber durch den Geist die Handlungen des Leibes tötet, so werdet ihr leben.
Röm 8,14 Denn so viele durch den Geist Gottes geleitet werden, diese sind Söhne Gottes.
 
Heutzutage werden wir durch den Heiligen Geist geleitet und in diesem Sinne spricht man ja nicht von "Jüngern des Geistes",
sondern von Gotteskindern, weil diese seinen Geist haben.
 
Hier wird aufgefordert zum Nachzuahmen.
 
Phil 3,17 Seid zusammen {Eig. mit, d.h. mit anderen} meine Nachahmer, Brüder, und sehet hin auf die,
welche also wandeln, wie ihr uns zum Vorbilde habt.
 
Uns zum Vorbilde habt ... hier ist nun nicht mehr nur ein Vorbild gegeben, sondern viele, welche "also wandeln".
Hier zeigt der Apostel uns Vorbilder auf, wo der Begriff "Jünger" (bezogen auf eine Person) so nicht mehr sichtbar in
dem EINEN ist (da auferstanden), sondern in vielen jetzt Lebenden, welche "also wandeln".  
 
 
Gruß
Kurt R.