Frage2398   Home       Bibelkreis.ch  Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>2398  Rick Geri + Lilo

Lieber h.p

Es stimmt mich zu triefst traurig und lässt mir das Herz schmerzen die Texte zu lesen welche im Forum https:/// über das Levitencamp und die Stiftung Schleife steht.

Doch in der Bibel steht auch Folgendes: Lukas 10 Vers 25

Er antwortete und sprach: «Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst» (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18). 28Er aber sprach zu ihm: Du hast recht geantwortet; tu das, so wirst du leben.

Wo bleibt für deinen Bruder Rick, Geri Keller oder für deine Schwester Lilo die Liebe?

Findest du nicht auch, dass es uns nicht zusteht, unsere Geschwister anzuklagen? So bitte ich von ganzen Herzen überdenke deine Aussagen...

aysel

 

Die Irrlehren Rick Joyners  
https:///charism/joyner.htm   
Hintergrundinfos zum Verführer Joyner (1)   (2)
Rick Joyner
Zitate von Rick Joyner   Bitte sende mir die dämonischen Lehren von Rick Joyner

Lieber Aysel

<<Wo bleibt für deinen Bruder Rick, Geri Keller oder für deine Schwester Lilo die Liebe?<<
<<Findest du nicht auch, dass es uns nicht zusteht, unsere Geschwister anzuklagen? So bitte ich von ganzen Herzen überdenke deine Aussagen...<<


1. Ein wiedergeborener Christ hat Nächstenliebe walten zu lassen.
2. Zugleich hat er aber auch an ihn herangetragene Lehren (mit solchen, die er in Kontakt kommt) zu prüfen am Wort
 (siehe Epheser 5;   2. Johannes-Brief)!
Das ist unser biblischer Auftrag und hat nichts mit Hass auf andere oder einem richten zu tun!
3. Wenn diese Lehre unbiblisch ist, sprich vom Wort abweicht und damit wider das Wort ist, dann hat man das zu akzeptieren und auch davor zu warnen und sich selbst zu distanzieren von solchen Menschen, wenn sie sich nicht ändern wollen nach Absprache. Und dies ist bei Geri, Lilo, etc. anzunehmen, es haben hier sicher schon viele Brüder versucht ihnen zu sagen, dass sie falsch liegen! Aber sie sind ja auch Irrlehren, denn sie lehren bewusst ihre falschen Lehren. Sie denken nicht nur so in ihrem Kopf oder in ihrer Familie, sondern sie posaunen ihre Irrlehre in die Welt hinaus und verführen damit andere! Darum muss man öffentlich vor ihrer Lehre und ihrer Person (die diese Lehre vertritt) warnen!

Gruss
Michael / CH

hallo Aysel 

«Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Verstand, und deinen Nächsten wie dich selbst" Das tun aber Rick Joyner, Geri und Lilo Keller nicht. weil, sie halten nicht Seine (Jesus) Gebote, denn "wer den HERRN liebt, hält Seine Gebote" Darum können die 3 nicht unsere Brüder sein. Alles was der Bibel widerspricht ist nicht von Gott. Mit lieben ist nicht gemeint, alles einfach akzeptieren und annehmen ohne zu prüfen.

Glaubst Du wirklich, dass die Bibel das vollkommene Wort ist? Dass nichts mehr hinzu gefügt werden darf? Rick, Geri u. Lilo fügen aber einiges hinzu... --> Off. 22,18.19

Dich müsste doch traurig stimmen, dass sie über das Wort hinaus gehen, und damit viele blinde Menschen verführen.

 

Grüsse H.H. 

 

Der Geist der Wahrheit   12.08.05
der Geist der Lüge

Ich möchte noch anschliessen, dass falsche "Propheten" wie  Geri + Lilo Keller, nichts anderes als Lügner sind!  Über den Irrgeist  ==>  (Judas - Brief)  Joyner ist auf dieser und anderen Websiten genügen geschrieben worden, so dass ich momentan nichts mehr dazuzuschreiben brauche. Wer die Stimme des guten Hirten kennt wird über kurz oder lange diese Wölfe im Schafspelz erkennen und in Busse aus dieser Endzeitbewegung fliehen, oder er bleibt verloren.

Falsche Propheten

Mit freundlichen Grüssen
Hans Peter Wepf

Ps. Unter den wiedergeborenen Kindern  Gottes gibt es keine Propheten mehr, weder gute noch böse.  Jeder der heute Prophezeiungen von sich gibt, ist widergöttlich und kommt aus der Lüge und hat sie von dort!

 

Schleife  

Hier noch ein "tolles" Filmli

Gruss Martin 

https://real.xobix.ch/ramgen/sfdrs/10vor10/2005/10vor10_26072005-450k.rm?start=0:19:26.485&end=0:24:00.230 
 Mit Geris Halleluja Urruf. Weiss der Mann eigentlich,  von was er spricht???
  ==> Halleluja
Auf dem Film kannst Du auch den Versuch einer Wetter Beschwörung sehen, die "Beschwörerin" ist zwar hübsch,
 aber ob das allein dem wahren Gott genügt?  Da werden in diesen Zirkeln Menschen heranverbildet, die an dem Gott der ihnen gepredigt wird, verzweifeln müssen, dann kommen die Zweifel und dann die Psychiatrie und dann der Tot.
Wie heisst dieser Gott? ==> Satan!
Charismatik   Irrlehrer, /n
 


 

Es ist ja nur allzu offensichtlich wie diesen Menschen sich das Gerichtsblatt, das Gott dereinst gegen sie aufschlagen wird, selber schreiben. Zu den gemachten, hervorragenden Hinweisen nur einige Anmerkungen noch - obschon man wohl nicht zu Ende käme. Aber dem Satan wollen wir keine Ehre erweisen!

 

So kündigt Herr Joycer z.B. große Zeichen und Wunder für diese Tage an und erfüllt damit gleichzeitig das Wort des Herrn Jesus, der eben auf diese Entwicklungen hinweist:

 

Mt 24,23 

"Alsdann, wenn jemand zu euch sagt: Siehe, hier ist der Christus, oder hier! so glaubet nicht. Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um so, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen. Siehe, ich habe es euch vorhergesagt. Wenn sie nun zu euch sagen: Siehe, er ist in der Wüste! so gehet nicht hinaus; siehe, in den Gemächern! so glaubet nicht. Denn gleichwie der Blitz ausfährt von Osten und scheint bis gen Westen, also wird die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. [Denn] wo irgend das Aas ist, da werden die Adler versammelt werden."

 

Der Herr Jesus lässt uns nicht alleine. In Seinem Wort ist uns alle Hilfestellung gegeben, die Irrlehren zu erkennen, die Taktiken Satans, um uns zu verführen. Es ist wieder offensichtlich, wie dem Wort Jesus hinweggenommen und hinzugetan wird. In Offb 22,18 weist unser Herr auf die Folgen hin. Aber der Herr hat uns versichert: "Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters." Mt 28,18

 

Zu aller Irrlehre, die diese Menschen verbreiten, ist aber auch ihr Hochmut allzu offensichtlich:

 

Joyner schreibt:

"Sehr bald werden wir nicht mehr voller  Neid  auf die Urgemeinde  zurückschauen,  weil  sie damals so grosse  Taten vollbrachten.  Alle  werden  darin  übereinstimmen,  dasdeHerseinen  besten Wein bis zum Ende aufgehobehat. Wir,  die  wir  davo geträum haben,  eine Tages einmal mit Petrus,  Johannes   und  Paulus  reden  zu  können,  werden  überrascht  sein, wenn  wi sehen das  sie  alle   darau gewartet   haben,   endlic mit  un reden   z u können!" ("Die Ernte", S.23)

 

Der Herr antwortet darauf kurz und knapp (Mt 23,10): "Laßt euch auch nicht Meister {Eig. Lehrmeister, od. Führer} nennen; denn einer ist euer Meister, der Christus. Der Größte {W. Der Größere} aber unter euch soll euer Diener sein. Unter euch soll es nicht also sein; sondern wer irgend unter euch groß werden will, soll euer Diener sein, und wer irgend unter euch der Erste sein will, soll euer Knecht sein;  Wer irgend aber sich selbst erhöhen wird, wird erniedrigt werden; und wer irgend sich selbst erniedrigen wird, wird erhöht werden. Des Menschen Hoffart wird ihn erniedrigen; wer aber niedrigen Geistes ist, wird Ehre erlangen."

 

Und Lk 14,7: "Er sprach aber zu den Eingeladenen ein Gleichnis, indem er bemerkte, wie sie die ersten Plätze wählten, und sagte zu ihnen: Sie lieben aber den ersten Platz bei den Gastmählern und die ersten Sitze in den Synagogen. Wenn du von jemandem zur Hochzeit geladen wirst, so lege dich nicht auf den ersten Platz, damit nicht etwa ein Geehrterer als du von ihm geladen sei, und der, welcher dich und ihn geladen hat, komme und zu dir spreche: Mache diesem Platz; und dann wirst du anfangen, mit Schande den letzten Platz einzunehmen. Sondern wenn du geladen bist, so gehe hin und lege dich auf den letzten Platz, auf daß, wenn der, welcher dich geladen hat, kommt, er zu dir spreche: Freund, rücke höher hinauf. Dann wirst du Ehre haben vor allen, die mit dir zu Tische liegen;  denn jeder, der sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden. Ich sage euch: Dieser ging gerechtfertigt hinab in sein Haus vor {O. gegenüber, d. i. im Gegensatz zu} jenem; denn jeder, der sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden; wer aber sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden."

 

Als hätten diese Menschen den Blutzeugen unseres Herrn etwas voraus, indem sie 'Meister' einer Gemeinschaft sind, oder als hätten sie ihnen das Leben, die Weisheit, den wahren Glauben zu bringen. Diese Irrlehren sind bereits bei Jakob Lorber, Swedenborg usw. zu finden. Anthroposophie, Theosophie, Esoterik und Templerromantik finden hier nur ein neues Auffangbecken. Das Kleid wurde etwas geändert, Satan beweist seine Kunst, sich ständig neue Kleider zu geben - und es sind doch immer die alten Lügen.

 

Da überraschen auch folgende Zeilen nicht - Joyner schreibt: "Überrascht dreinblickend  nahm mich der Engel  bei den Schultern  und schaute mir in die  Augen. Dabei erkannte ich ihn als den Engel Weisheit." ("Die Horde der Hölle marschieren", Teil  2, 9.Abschnitt)

 

Fast wie eine Prophetie gegen sich selber nimmt sich ja bereits der Titel des Buches aus. Die Lehren der Engelswesen, die unterschiedliche Ausprägungen von Eigenschaften haben, finden sich ebenso bereits bei den erwähnten Irrlehren. Gott wird negiert, indem geschaffene Wesen dessen Eigenschaften tragen. Als hätten wir es nicht mehr mit dem 'einen Gott' zu tun, der alle Herrlichkeit inne hat - jener Gott, vor dem die Engel stehen und anbeten... Aber das kommt eben der Ehrsucht dieser Menschen entgegen. Da steigt man schnell in den Rang eines Propheten auf, schnell wird dann plötzlich eine besondere Eigenschaft gefunden, die einem einen Ehrenplatz aneignen soll. Dabei sind wir allesamt Sünder und haben den Tod verdient, "der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christo Jesu, unserem Herrn." (Röm 6, 23, vgl. Eph 2, 5)

 

Offensichtlich in Bezug auf Herrn Joyner's Wesen ist dann allerdings dieses Selbstzeugnis - Joyner schreibt:

"Seit meiner Bekehrung im Jahre 1971 wurde  ich immer wieder  dazu  befähigt,  in  der  Zukunft liegende   Ereignisse    zutreffend -wenn   auch   nicht   allzu   spezifisch - vorauszusehen. Gelegentlich hatte ich die seherische Fähigkeit, Menschen  anzuschauen  und danach  Einzelheiten über ihre Leben  zu wissen  - wie  beispielsweise  Probleme,  die  sie  gerade  hatten  oder  geistliche Berufungen, die es in ihrem Leben  gab. Ich wusste, dass diese  Fähigkeiten  die biblischen  Gaben des „Wortes der Erkenntnis“ und der „Prophetie“ waren." ("Die Ernte", S.7)

 

Herr Joyner belegt hier eindeutig mediale Fähigkeiten, die sich bei seiner mutmaßlichen Bekehrung gezeigt haben. Die genannten Fähigkeiten haben in keiner Weise etwas mit der bibl. Prophetie zu tun. Sie sind Selbstbeweihräucherung. Mit ähnlichen Fähigkeiten brüsten sich auch Menschen, die in der Lorberbewegung 'Gabenträger' sind. In der Nachfolge von Gestalten wie Georg Riehle hat sich dort ein Sammelsurium dieser Menschen gebildet. Sie fangen Menschen mit diesem Geschwätz und führen sie von dem festen Wort der Bibel zu den Neuoffenbarungs-Lügen - weg von dem klaren Wasser des Lebens zu den trüben Gewässern ihrer eigenen toten Herzen.

 

Auch die esoterische Szene ist voll von solchen Gabenprahlern. Schamanen, Reiki-JüngerInnen usw. All jene überraschen hilfesuchende Menschen immer wieder mit medialen Übergriffen. Aber was hat ein anderer Mensch von diesen Fähigkeiten, außer dass der mutmaßliche Träger über sie Herrschaft ausüben kann! Was nutzt mir ein Prophet, der Probleme von mir weiß oder mutmaßliche Berufungen, die er mir aufschwätzt! Unsere Berufung ist doch klar: wir sind vom Tod ins Leben berufen worden. Und das durch das einmalige Opfer Jesu, unseres Herrn - was wollen diese Menschen mehr als das? Freilich: in dem Haus ihres Herrn -und das kann allein Satan sein- gibt es Rangunterschiede und Gaben, die den einzelnen 'wichtig' machen, das 'Selbst' kitzeln. Wir aber sind berufen zu sterben, damit Christus leben kann (Mk 8, 35; vgl. Gal 2, 20).

 

In IHM

Holger