Frage2100   Home       Bibelkreis.ch  Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>     2100  Mund der Versammlung

Lieber Hans-Peter   7.4.05

ist man der "Mund der Versammlung", wenn man in der Gebetsstunde öffentlich betet?

Habe gestern in der ich- Form gedankt für persönlich Geschenktes.

War das falsch? Was soll Deiner Meinung nach in einer Gebetsstunde gebetet werden? Was sagt die Bibel, gibt es irgendwelche Anweisungen, Einschränkungen?
Grüße,
Eckhard

Lieber Eckhard   8.5.04
Solche Überlegungen können aus dem Okkultismus kommen. Ich habe schon  X - Gebete gehört, die waren gar
nicht zu Gott gerichtet,  sondern in erster Linie versteckte Botschaften und Austausch von Gemeinheiten unter Brüdern.  Wenn es wirklich so ist, dass die Brüder der Mund der Versammlung sind, dann muss ich wissen was in den Köpfen ist und auf den Herzen der Geschwister vorgeht. Und das ist nicht so einfach und selbstverständlich. Aber es war schon oft so, dass wirklich etwas vor dem Throne Gottes ausgebreitet wurde, was die Versammlung beschäftigte. Solange wir hier auf Erden und im Fleisch sind, müssen wir einfach vor allzu idealistischen Vorstellungen abstand nehmen.
Bei uns ist es so, dass man vor der Gebetsstunde die Anliegen der Gemeinde kundtut. Schwestern sagen dies jeweils vor der Stunde einem Bruder, der diese Anliegen dann der Versammlung kundtut.

Liebe Grüsse
Hans Peter

Lieber Hans-Peter,  9.4.05

Eure Praxis kannte ich so auch aus der Versammlung Mg, und wünschte, das wäre in GTRONIH/L ebenfalls so.

Kannst Du mir vielleicht sagen, wie die "Brüder" auf solche Lehren kommen?

Und wie sie sie begründen? Habe gestern mal die Konkordanz durchgeblättert, da finde ich nichts dergleichen, außer das Paulus und Zeitgenossen in der wir- Form beteten.

Schöne Grüße nach Frauenfeld

Eckhard

(Wenn ich in Frauenfeld wohnen würde, ginge ich zu euch, aber das weißt du ja sicher ;-)

 

Lieber Eckhard 9.4.05

Die Brüder haben viel neu entdeckt was die Wahrheit der Versammlung betrifft. Dann haben sie mit der Zeit alles dem Begriff "Wahrheit der Versammlung " unterordnet und wurden dadurch sektiererisch. So einfach ist das. Du kannst jeden Lehrpunkt verdrehen, wenn er nicht mit Christo beginnt, sondern mir einer "Lehre", mag die Lehre noch so gut und richtig sein. So wurde eigentlich jede Lehre in all den verschiedenen Kirchen und Gemeinschaften pervertiert. Das ist auch der Grund, weshalb ich keiner Gemeinschaft angehöre, sondern bekennender COSB bin. Es gibt nur ein Weg, zurück zu IHM, Jesus Christus unserem Herrn und Gott. Er allein ist das Haupt seines Leibes, die Versammlung

in IHM
Hans Peter

Zitat aus ../forum/frage162.htm#ist der Mund der Versammlung

Wahr ist vielmehr, daß ein Bruder betet, er nicht die Schwester ist der Mund der Versammlung zu Gott. Gewiß betet die ganze Versammlung, beten alle Geschwister mit, aber das "Mundstück" ist ein Bruder, er spricht die Danksagung.

Ist das von Dir, Hans-Peter?

Grüße,

Eckhard

 

9.4.05

zu: ../forum/frage162.htm#ist der Mund der Versammlung

Lieber Eckhard

hast Du gut gefunden. (Google ist doch einfach super!) Nein, das ist von Bruder Briem, ein Bruder, von dessen Veröffentlichungen ich schon viel lernen durfte. Aber man muss ja nicht, wie man sieht, alles einfach 1: 1 übernehmen. Das ist wie bei JND, dem sws besten Schriftausleger der letzten  paar 100Jahre, auch da soll man prüfen an Hand der Schrift und das Gute behalten.  Sieh mal zB.:  da

in IHM
Hans Peter

Lieber HP,

ich habe mal ein bisserl gegoogelt und herausgefunden (ich glaube es war bei FB. Hole (wer immer das ist)), dass der "Mund" sich nur auf die Danksagung von Brot und Wein bezieht, wenn ein Bruder gleichsam für die ganze Versammlung für das Mahl dankt.

Gruß

Eckhard    HErr, lehre uns beten

Lieber Eckhard   10.04.05

Ich lese gerne Hole, aber er ist mancherorts eben ein etwas überspitzter "Versammlungs-" Bruder. Denk das weg- und es ist dann meist ok.

Liebe Grüsse HP