Home       Bibelkreis.ch

Frage 832

Hallo war grad' auf deiner Seite über Mormonen... Verstehe nicht warum du sie als gefährlich bezeichnest.  Mag ja sein dass sie etwas andere Überzeugungen hat als andere Christliche Gemeinschaften, aber gefährlich ist sie deswegen noch lange nicht! ich kenne keinen der von ihr verfolgt würde... oder der Schwierigkeiten hatte wieder auszutreten... Natürlich kann es auch in ihr wie bei allen Gemeinschaften einige menschliche ausnahmen geben... keine Lehre ist vor Fanatikern sicher... aber das hat dann nichts mit der Religion an sich zu tun. Also warum behauptest du dass sie gefährlich sind?!!!
 
Manuela
 

02.01.03/WpP

siehe auch 494  juli 2002 Aufrichtig  563  158  185   Mormonen  Aug 01  443  Das Evangelium des Römerbriefes oder der Römischen Kirche?   Schneeberger Etikettenschwindel   Dura

Liebe Manuela

ja das Wort "gefährlich" ist natürlich etwas abgedroschen. Es ist tatsächlich, so das für einen echt wiedergeborenen Christen die Mormonen, Zeugen Jehovas, Neu Apostolen usw kaum gefährlich sein können. Ein wiedergeborener Christ hat ja den Heiligen Geist und das Wort Gottes.
Sie kennen auch die Stimme des "Guten Hirten". Sie würden auch nie einem falsche Hirten, Papst, Sasek, Joseph Smith Ellen Gould White und Konsorten nachlaufen.
Für einen Christen kann an und für sich auch die Allversöhnungsirrlehre oder die Einchristkannverlorengehendummelehre  nicht gefährliche werden. (Dumme Lehre darum, weil mir noch niemand aus der Bibel auch nur eine Stelle zeigen konnte, von der man lehren konnte,  dass ein wiedergeborener Christ für die Ewigkeit verloren gehen könnte. Aber es gibt sehr viel die meinen sie seien Christen, haben aber niemals die Errettung erfahren, weil sie nie  Busse getan haben.

Aber diese Website ist halt, wie die Bibel auch,  öffentlich zugänglich. Vieles in der Bibel kann ein Nichtwiedergeborener überhaupt nicht verstehen, da er den Heiligen Geist ja nicht hat. Er kann es sogar missverstehen und doch hat es Gott in Seiner Weisheit gefallen, die Bibel eben gerade so den Menschen zu geben. Ich habe auch keinerlei Bedenken, wenn ich auf dieser Website Irrlehren und Irrlehrer mit Namen nenne. Ich habe Bedenken bei Menschen die sich Christen nennen und dies nicht gutheissen...

Zurück zu den Mormonen:

 Die Mormonen sind so wenig Christen wie die zB.: die Mohammedaner und Anthroposophen, obwohl diese auch von einem "Jesus" reden. Aber bei den Mormonen und Katholiken und sog. "Zeugen Jehovas" und Neu Apostolen etc.  kommt  es überhaupt nicht darauf an, ob man an den Jesus Christus den Schöpfer Gott und wahren Menschen glaubt, sondern man wir ""errettet"" durch die Zugehörigkeit zu diesen Scheinkirchen. Das ist der Punkt. Das sind Verführerkirchen.

Mit freundlichen Grüssen

Hans Peter